Touristik – Fotografie

Kaum ein Auftrag ist so vielseitig wie die Fotoshootings der letzten zwei Jahre, die der Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V. gemeinsam mit mir realisiert hat. Worum es geht, wie die Fotografie bei diesen mehrtägigen Shootings abläuft und welche Herausforderungen es zu meistern gilt, liest du hier.

Die Idee, die hinter diesen Shootings steckt, ist mit einem Satz auf den Punkt gebracht: Die Region durch aussagekräftige, stimmungsvolle und emotionale Fotos stärken, den Tourist neugierig machen und dadurch bestenfalls Begeisterung und Reisebereitschaft wecken. So weit, so einfach. Fotografisch decken die Anforderungen eigentlich alle Bereiche ab: Architekturaufnahmen (innen und außen), Landschaftsfotografie, touristische People- und Portraitfotos, bei der typische Freizeitbeschäftigungen wie Radfahren, Wandern, Sightseeing, Angeln, und, und, und herausgearbeitet werden. Später wird das Bildmaterial für Broschüren, Kataloge, Flyer, Webauftritt und Anzeigen genutzt.

Die Straussee Fähre im besten Licht der Abendsonne fotografiert

Pusteblume

Naturwiese im Licht der untergehenden Sonne

Detailaufnahme im Licht des Sonnenuntergangs

Naturfoto Kanufahren auf der Spree

Fotoshooting mit junger Frau in Jeanslook im Kornfeld

Paarfoto im Ruderboot auf der Oder

Die Fotografie für die Brandenburger Touristiker ist vielseitig. Es sollen Emotionen transportiert werden, Landschaften und Sehenswürdigkeiten gezeigt und stimmungsvolle Details ebenso herausgearbeitet werden, wie unterschiedliche Freizeitaktivitäten. 

Das Wetter ist eine Diva

Das alles muss geplant werden, klar. Models unterschiedlichen Alters, Dienstleister vor Ort, Steuerung der Shootings durch die (auffällig engagierten) Mitarbeiterinnen des Tourismusverbands, ich als Fotograf – wir alle müssen zusammenkommen. Um möglichst effektiv zu arbeiten, komprimieren wir dann immer ein straffes Programm, welches über mehrere Tage abgearbeitet wird. Und damit fangen manchmal die ersten Problemchen an… Auch, wenn du alle Beteiligten zu genanntem Termin an einen Tisch bekommst, es gibt immer eine Diva, die sich kaum an Abmachungen hält: das Wetter! Und das muss man eben nehmen, wie es kommt.

Aber: Das kluge Team baut vor! Neben „echten“ Shooting-Terminen haben wir immer auch Plan B in Form von Ausweichterminen in der Tasche, falls es doch einmal Bindfäden regnet. Insgesamt gilt bei den straffen Terminen allerdings, dass du als Fotograf aus den aktuell gegebenen Umständen das Beste herausholen musst. Während der Landschaftsfotograf oft stunden- oder tagelang auf DAS Licht wartet, bleibt hier an vielen Spots oft nur ein Zeitfenster von einer Stunde. Die Shootings sind also auf Output ausgelegt und die Kunst ist, aus diesen Situationen tolle Ergebnisse herauszuholen.

Touristen im Museumspark Rüdersdorf

Besucherin im Luftfahrtmuseum

Architekturfotografie

Touristen in dem Heimatmuseum Erkner

Unternehmensfotografie mit Gästen im Cafe

Galerie in der Alte Dampfbäckerei

Das Wetter – es richtet sich ja leider nicht immer nach dem Wetterbericht. Deshalb halten wir meistens noch einige Ausweichtermine frei (falls es mal ganz böse kommt) oder weichen kurzfristig auf Architektur- und Innenaufnahmen aus. Da die Region ausgesprochen groß ist und es entsprechend viel zu entdecken gibt, gehen den Touristikern nie die Orte und Ideen aus.

Available Light-Fotografie

Aber auch bei den People- und Portraitaufnahmen weiß ich nur selten vorab, welche Lichtsituationen mich erwarten. Zeit für einen komplizierten Lichtaufbau mit mehreren Blitzgeräten und Lichtformern ist kaum. Wo man also theoretisch eine schöne Studiosituation erschaffen könnte, bleiben ein paar Minuten. Gut werden soll es natürlich trotzdem. Kein Problem: Hier setze ich auf Available Light-Fotografie, also das Arbeiten mit vorhandenem Licht. Machmal ergänze ich mit ein oder zwei batteriebetriebenen Systemblitzen, um Schatten aufzuhellen oder Lichtkanten zu setzen – das war’s.

Portraitfoto von Martin Haupt, Pfarrer im Dom Fürstenwalde

Traditionell gekleidet

Stimmungsfoto von zwei jungen Damen auf einem Steg am See

Mitarbeiterin der Landschlachterei

Portraitaufnahme eines Fischers im Oderbruch

Fahrradfahrerinnen im Oderbruch

Portraitfotograf Florian Läufer bei der Arbeit

Gastronomie-Fotografie im Landhaus Alte Eichen

Landhaus Alte Eichen in Bad Saarow

Imagefoto im Cafe Prinz Albrecht

Bei den Portraitfotos von Dienstleistern und Touristen arbeite ich überwiegend mit vorhandenem Licht und helfe maximal mit ein zwei batteriebetriebenen Blitzen nach. Nur gelegentlich steht ausreichend Zeit zur Verfügung, um aufwendigere Sets aufzubauen. (Danke für das Handybild, Katrin!) Aber mal ganz ehrlich: Keines der Ergebnisse muss sich verstecken, oder?

Inzwischen habe ich mich gut in die Anforderungen dieser situativen Fotografie eingearbeitet und mein (fast) wichtigstes Ausrüstungsteil ist: ein faltbarer Bollerwagen! Ich glaube, manch einer kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, wenn wir als Fotocrew an den Locations unterwegs sind und ich meinen blauen „Bolli“ mit dem Equipment hinter mir herziehe. Unter uns: Manchmal lache ich sogar selbst. Gut so! Spaß und Freude ist vermutlich das Geheimnis jeder guten Arbeit. Und das haben wir trotz der langen und anstrengenden Tage immer. (Danke für das Vertrauen, danke für die Planung und gemeinsame Durchführung unserer Shootings Ellen, Sandra, Katrin, Marie und Steffen. Wir sind schon fleißige Bienchen, gell!)

Fotoshooting im Barockgarten Neuzelle

Kellergewölbe im Brauereimuseum

Landschaftsfotografie Scharmützelsee

Tierfotografie – Storch auf geerntetem Feld

Innenaufnahmen im Besucherzentrum Schweizer Haus

Kinderfoto im Campingzelt

Angler am Lagerfeuer kurz nach Sonnenuntergang

Angelfoto zwei erfolgreicher Angler im Sonnenuntergang

Abwechslungsreiche Fotografie in Brandenburg. Nicht selten geht es innerhalb von 12 Stunden von der Architektur- über die Landschafts- und Tierfotografie bis zur Erstellung von stimmungsvollen Aufnahmen typischer Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel dem Angeln. Ich mag diese spannenden Fototage! 🙂

3. Platz beim Tourismuspreis

Dass die gemeinsame Arbeit belohnt wird, zeigt die Prämierung der „Entdeckertouren“. Dieser handliche Ausflugsplaner (der mit 172 Seiten schon fast ein kleines Buch geworden ist) wurde vom Tourismusverband bei der Berliner Medienagentur Möller in Auftrag gegeben und kooperativ mit einer Vielzahl meiner Fotos erstellt. Nicht nur, dass die für zwei Jahre vorgesehene Auflage bereits nach einem Jahr vergriffen war und jüngst nachgedruckt wurde. Sie belegte auch einen beachtlichen 3. Platz bei der Vergabe des Brandenburgischen Tourismuspreises 2017 im Rahmen der ITB. Herzlichen Glückwunsch!

Längst finden sich auch viele weiterer meiner Fotografien auf diversen Titelbildern touristischer Printprodukte wieder. Jüngstes Projekt ist die Erstellung der 108 Seiten starken Broschüre „Flanieren in Parks und Gärten“. Rund 90 Prozent der gezeigten Fotos stammen aus unseren gemeinsamen Shootings. Allerdings: Das Titelfoto kommt nicht aus meiner Kamera – wir erwischten leider keinen einzigen Tag mit blauem Himmel zum Fotografieren des gezeigten Schlossparks Steinhöfel. Das Wetter ist und bleibt eben eine Diva!

Titelfoto aus einem gemeinsamen Fotoshooting mit dem Tourismusverband Seenland Oder/Spree

Titelfoto Tourismusverband Seenland Oder-Spree

Titelfoto aus der Werbefotografie

Titelfoto aus einer Beilage des Berliner Wochenmagazins Zitty

Frontcover aus Fotoshooting mit Tourismusverband Seenland Oder/Spree

Frontcover aus Fotoshooting

 

In eigener Sache:

Ganz gleich ob Handwerksbetrieb, Ladengeschäft, Büro, Hotel oder Fitnesscenter: Um sich von Mitbewerbern abzuheben, kann ein niveauvolles Firmenporträt zu einem wichtigen Baustein werden. Aussagekräftige Fotos helfen, Ihr Unternehmen im richtigen Licht zu präsentieren und sprechen die Emotionen des Betrachters an. Ein stilvolles Ambiente, Schaffensprozesse im Handwerksbetrieb oder positive Eindrücke von Ihren Mitarbeitern lassen sich über eine entsprechende Bildsprache perfekt vermitteln. Das hilft bei der Kundengewinnung und vermittelt ein überzeugendes Image Ihres Betriebes. Hier sehen Sie beispielhaft von ganz unterschiedlichen Unternehmen, wie Ihr Ergebnis aussehen könnte: Your Business

Kommen Sie bei Interesse gerne über das Kontaktformular oder telefonisch ins Gespräch mit mir.

Der Beitrag hat dir gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ihn teilst!

Empfohlene Beiträge